Zwischen Himmel und Meer

Zeitraum: 26. Mai - 11. Juni 2016 / 55° 17' 18.43'' N, 14° 47' 5.27'' E

Drei Dinge sind grenzenlos: Der Himmel mit seinen Sternen, das Meer mit seinen Tropfen und das Herz mit seinen Tränen. (Gustave Flaubert)

Jeder findet die Inspiration auf unterschiedliche Weisen. Ich schöpfe sie in der Veränderung – im Prozess an sich und in der Beobachtung des Wandels. Deswegen habe ich mich für dieses Projekt entschieden: das Meer und den Himmel von einer und derselben Stelle jeden Tag im Laufe von zwei Wochen zu fotografieren – oder anders gesagt die Veränderung live zu sehen. 

Jeden Tag kam ich zu einem und demselben Standpunkt. Leute, die mich erstmal gar nicht bemerkt haben, haben mich nach ein paar Tagen als Mann auf den Felsen genannt und gefragt, warum ich jeden Tag dort Fotos mache. Ich wusste selber nicht genau, was ich antworten sollte. Es war für mich eine Art Meditation – den Himmel und das Meer jeden Tag unverändert und doch neu zu sehen, mich in der Weite zu verlieren und die Veränderung zu spüren.

Das Wesentliche der Portraits sind die Menschen. Das Wesentliche der Landschaftsbilder ist das Unfassbare der Natur, das man doch zu fassen versucht. In meinen Bildern wollte ich zeigen, wie launisch das Meer sein kann, welche Farben sich der Himmel im Laufe des Tages aneignet und wie sich das Zusammenspiel vom Meer und Himmel in jedem Augenblick verändert. Mich hat das Spiel des Lichts fasziniert, das die Komposition gebildet und den Bildern ganz unterschiedliche Wirkungen verliehen hat. Für mich strahlen die gemachten Bilder Ruhe und Harmonie aus, sie inspirieren mich und geben Kraft für das weitere Schaffen. Ich konnte mit eigenen Augen die Veränderung pur erleben, die in einem Augenblick und in jedem Moment passiert. Durch meine Bilder wollte ich dieses Gefühl vermitteln und auch den Hauch des Meeres und kaum sichtbare Bewegungen der Wolken festhalten. 

Bilder sagen mehr als Worte. Diese Fotostrecke erzählt mehr als ich je erzählen kann. Wenn ich mir diese Bilder anschaue, bin ich wieder da, auf den Felsen und erlebe das Meer und den Himmel neu.